· 

Welpen Boom in der Corona Krise

Welpen Boom durch die Corona Krise


welpen, welpe, tierheim welpen, welpenkauf

Corona-blues, Frust und vielleicht auch ein bisschen Langeweile…


So ergeht es wohl vielen in der aktuellen Zeit.

 

Wie schön wäre es, wenn man einen treuen Freund an seiner Seite hätte, der einem die Langeweile

vertreiben kann.

 

So oder so ähnlich stelle ich es mir vor.

So oder so ähnlich kommen Menschen auf die Idee sich JETZTam besten sofort, einen Hundewelpen anzuschaffen.

Schließlich sind sie gerade zuhause im Homeoffice, dürfen in manchen Regionen nicht raus ohne triftigen Grund, da passt ein Hund ja

geradezu perfekt.

Versteht mich nicht falsch, für mich wäre gerade auch der beste Zeitpunkt für ein neues

Rudelmitglied, rein Zeittechnisch betrachtet zumindest.

Manche Menschen bereiten sich Jahre lang darauf vor endlich ein neues Familienmitglied bei sich

aufzunehmen, sie recherchieren über Rassen und ihre Eigenschaften, ob sie ihnen gerecht werden

können, oder wie sie das neue Familienmitglied am besten aussuchen.


welpenkauf, welpen kauf, welpe anschaffung, golden retrieber welpe

Und heute?

 

Ja, heute kann man sich so ein kleines Lebewesen einfach im Internet bestellen.

Glaubt man kaum, ich weiß.

Der illegale Welpen Handel boomt aktuell wie noch nie!

Die Preise steigen ins unermessliche an, denn man möchte natürlich ein Stück vom Kuchen abhaben

(als Vermehrer)… Ekelhaft!

Generell finde ich es schwierig, sich auf kosten eines Lebewesens bereichern zu wollen, doch ändern

kann ich es nicht. Oder doch?

Natürlich kann ich einen kleinen persönlichen Teil dazu beitragen, indem ich KEINEN Welpen bei

dubiosen Menschen kaufe, die aktuell auch noch mehrere Würfe von verschiedenen Rassen

anbieten. Und dann am besten noch in der absoluten Trendfarbe „Blau“, aber das ist ein anderes

Thema und sprengt den Rahmen.


Bevor man sich ein Lebewesen ins Haus holt sollte man sich viele Gedanken machen:

 

- Wie sozialisiere ich den Hund? Nicht überall findet Hundeschule oder ähnliches statt.

- Was passiert, wenn ich wieder im Büro arbeite und der Hund alleine bleiben muss?

- Wenn ich in Quarantäne muss, wie lasse ich meinen Hund raus?

- Ist jemand da der den Hund nehmen kann, wenn ich in Urlaub möchte, oder nehme ich ihn

immer mit?

- Wie kann ich eine finanzielle Versorgung gewährleisten, sollte ich meinen Job verlieren?

- Möchte ich mich 10/15 oder mehr Jahre einem Lebewesen verpflichten?

- Kann ich mich mit einem Welpen Zuhause auf meine Arbeit konzentrieren?

 

- Will ich bei Wind und Wetter raus? Bin ich überhaupt ein Naturmensch?

 

Und noch 1.000.000 anderer Fragen schießen mir in den Kopf.

Ich möchte es nicht pauschalisieren, denn es gibt trotzdem viele Menschen, die sich genau all diese

Fragen vorher stellen. Sie sind mit Züchtern in Kontakt und haben sich ausreichend Gedanken über

die Anschaffung eines Hundes gemacht. Dies werden auch nicht die Hunde sein, die „NACH

CORORNA“ im Tierheim sitzen, weil sie irgendwie doch nicht so ganz ins eigene Leben passen. Man

darf wieder feiern gehen und in den Urlaub fahren, da ist ein Hund doch etwas lästig. Denn oh

Wunder, er hat zum Beispiel nie gelernt alleine zu sein.

Für einige Menschen ergibt sich gerade die Möglichkeit einen Welpen gut einzugewöhnen, das

Alleinbleiben in aller Ruhe aufzubauen, Bindung und Beziehung zu gestalten. Sie sind bereit für einen

Hund.


tierheimwelpen, tierschutzwelpe, welpenkauf

Aber liebe Leute, schaut euch doch bitte auch in den Tierheimen um, auch diese sind aktuell voll bis

unters Dach, auch mit Welpen und Junghunden. Viele wurden aus illegalen Tiertransporten gerettet,

wurden nie von ihren Interessenten abgeholt oder wurden schlicht und ergreifend dort abgeladen.

Muss es immer ein Welpe sein? Auch das sprengt hier den Rahmen.

Mit diesem Artikel möchte ich einfach sagen: ein Hund ist ein Lebewesen und kein Lust und Laune

Objekt, sie werden 10, 15 Jahre alt, oder noch älter.

Das bedeutet Verantwortung und Kompromissbereitschaft.

Schaut euch genau an wo die Hunde herkommen, seid kritisch und nehmt nicht den erst besten, nur

weil man ihn jetzt sofort haben kann und nicht noch auf eine Warteliste kommt. Macht eure Augen

auf und euer Gehirn an!

Einige Züchter pausieren aktuell sogar, um diesen Welpen-Boom nicht noch zu unterstützen. Ihnen

liegt viel daran, dass ihr Nachwuchs in gute und verlässliche Hände kommt!

Bravo!

Ihnen ist der Rasseerhalt und die Gesundheit ihrer Hunde wichtiger als Geld.

Schaut euch nach einem Trainer oder einer Hundeschule eures Vertrauens um, dann habt ihr vor Ort

jemanden der euch unterstützen kann.

Ich wünsche mir, dass nicht nur Hundemenschen diesen Artikel lesen, sondern auch Menschen, die

sich einen Hund anschaffen wollen und es sich hiermit vielleicht anders überlegen und sich besser

vorbereiten.

Dieses Thema bringt so viele Aspekte mit sich. Der ein oder andere wird sich wahrscheinlich auch auf

den Schlips getreten fühlen… Aber meine Lieben… Nur betroffene Hunde bellen.

In diesem Sinne wünsche ich mir für euch alle das Beste und für all die Vierbeiner natürlich noch

mehr, nämlich Menschen mit Herz und Verstand.

coronawelpen, welpenkauf, welpen erziehung

 

 

 

 

 

@pawsitive.vibes

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Nadine (Sonntag, 07 Februar 2021 21:03)

    Super Beitrag. Vielen Dank für deine ehrliche Sichtweise, ich hoffe einigen wird das die Augen öffnen

  • #2

    Karla (Sonntag, 07 Februar 2021 21:09)

    Einfach nur SUPER geschrieben, besser kann man es nicht schreiben

  • #3

    Nadja (Sonntag, 07 Februar 2021 22:18)

    Ja, liebe Jule so kenn ich Dich. Das Herz auf der Zunge und am rechten Fleck ❤️

  • #4

    Marc (Montag, 08 Februar 2021 09:00)

    Hallo und Danke für diesen tollen Blog Beitrag. Leider ist die Gesellschaft so veranlagt. Es muss immer etwas neues her und wenn man es nicht mehr braucht wird es entsorgt. Ich las neulich auch einen Bericht das die Deutschen Tierheime laut Statistik, noch nie so „leer“ waren.

  • #5

    Susanne (Mittwoch, 10 Februar 2021 22:55)

    Toller Beitrag, traurigerweise absolut zu beobachten

  • #6

    Nina Dorenz (Montag, 15 Februar 2021 08:50)

    Toller Beitrag ! Vielen lieben Dank für diese tolle Aufklärung