· 

Dobermann Hündin- Kiwi


Dobermann Hündin mit CDA


dobermann, blauer dobermann, blue dobermann, cda dobermann

Wir haben Kiwi mit 15 Wochen aus einem Hobbywurf über den Tierschutz übernommen.

 

Uns war von Anfang an klar, das ein blauer Hund Probleme machen wird, auf kurz oder lang.

Wir wollten Ihr was gutes tun und haben ein Heiden Geld für Barf samt einer Ernährungsberatung ausgegeben.

 

Damit war das Fell zwar besser, aber sie begann über die Zeit immer mehr Pickel zu bekommen und das Fell wurde lichter und schuppiger.

 

Wir sind leider zu Beginn an einen renommierten Tierarzt in unserer Gegend geraten, dieser dachte tatsächlich sie habe Räude.

 

Wir wussten es nicht besser und haben uns damals unwissend dazu entschieden große Chemiekeulen geben zu lassen.



Tja.. und schon ging unser Leidensweg rapide bergab.

Sie begann sich schlimmer zu jucken, bekam regelmäßig offene Hautstellen, durch Infektionen und Pusteln.

 

Mein Mann und ich haben in den Spitzenzeiten, die arme Maus 3x die Woche gebadet mit Babyshampoo (das einzige was nicht brannte). Danach wurde sie dick mit Baby Öl eingeschmiert damit sie sich nicht blutig biss.

Und weil das nicht reichte, kam die erste Läufigkeit die alles noch verschlimmerte.

 

Mit der zeit wurde mir bewusst, das sich die Beschwerden konkretisierten um diese Zeit.

 

Zeitgleich haben wir dann das Futter auf eine einzige Proteinquelle umgestellt, das brachte kurzfristige Verbesserung.

 

Sie wurde kastriert und die heftigen Zeiten während der Hormonschwankungen blieben somit aus und es normalisierte sich.

 

Als nach 5 Monaten Ausschlussdiät der Hund immer noch pickelig wie ein Streuselkuchen war, aber sich nicht mehr kratze, entschiedenen wir einen DNA Allergietest zu machen.

 

Siehe da : Allergisch auf alles was sie bisher in ihrem Leben zu essen bekam.

 

Also nochmalige Umstellung und zurück zu hochwertigem Trockenfutter.

 

 

Hier pendelt es sich langsam ein und sie sieht nicht mehr allzu schlimm aus.


Nun zurück zu unseren Begleiterscheinungen :

 

Durch das Bravecto und die Falschdiagnose die einfach verhindert hätte werden können, wenn man eine Biopsie gemacht hätte, hat Kiwi einen Tremor.

 

Sprich: Sie zittert, was einem keiner sagt.

 

Simparica die wir auf Empfehlung gaben, können Symptome auslösen oder gar Epilepsie.

 

Kiwi muss bei 10grad einen gefütterten Mantel tragen, da sie sonst friert, egal wie viel sie rennt.

 

Sie wird nie glänzen und sie wird nie volles Fell haben.

 

Wenn sie nicht sonst so ein toller und "gesunder" Hund wäre, hätte ich sie vielleicht schon erlöst !

 


Ich weiß das JEDER HUND ein schönes Leben verdient hat, jedoch verstehe ich nicht, wie man gewollt einen Hund solch eine Bürde und Schmerzen auferlegen muss und gewollt so etwas produziert !

 

Ich weiß das sind harte Worte, aber die Stunden die ich verzweifelt neben Ihr gesessen und ihre Verbände gewechselt, mit ihr geweint und sie zu allen möglichen Ärzten gefahren habe.


Wenn mir jemand erzählt hätte, das es wirklich so schlimm wird, dann hätte ich es ihr ersparen oder erleichtern können.

 

Ich habe so viele Tränen vergossen weil ich mit ihr gelitten habe.

So viele Nächte wach gelegen und mich gesorgt.

 

Ich liebe sie wirklich aber ich verstehe nicht wie Menschen so etwas wollen !!!


geschrieben von : 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0